Heisser Herbst für intevo.websolutions mit 5 neuen TEAMBOX Kunden in der D-A-CH Region

Der Wiener Softwarehersteller intevo.websolutions konnte seine Kundenbasis in den letzten Wochen weiter ausbauen: In Österreich und Deutschland jeweils mit einer Agentur – in der Schweiz gleich mit drei.

«Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.» Neben Goethe meinte das offensichtlich auch die ‚TRAKTOR Werbeagentur GmbH’ aus Wien. Schliesslich ist das Büro des TEAMBOX Neukunden keine zwei Gehminuten vom intevo.websolutions Firmensitz entfernt.
Auch in Friedrichshafen am schönen Bodensee setzt man auf die TEAMBOX.

Mit der ‚Lake of ConSens Werbeagentur und neue Medien GmbH’ hat sich ein weiterer deutscher Kunde für die Agentursoftware aus Wien entschieden.

Gleich dreifachen Zuwachs hat die TEAMBOX Community in der Schweiz erhalten. So arbeiten ab sofort die ‚PingPong AG’ in Zürich und die ‚cR Kommunikation AG’ mit Büros in Bern und Küsnacht mit der TEAMBOX. Zudem vernetzt die ‚panta rhei pr gmbh’ ihre drei Standorte in Amriswil, Zürich und Freiburg (D) mit der webbasierenden Agentursoftware von intevo.websolutions.

Neben dem Heimatmarkt Österreich betreut intevo.websolutions Kunden aus den Ländern Deutschland, Schweiz und Italien. Insgesamt arbeiten bereits mehr als 90 Agenturen und über 1.000 Mitarbeiter täglich mit der TEAMBOX.

Neukundenstimmen

«Ich hatte in meiner früheren Agentur bereits einige Jahre mit der TEAMBOX gearbeitet. Daher kannte ich die Vorzüge der Software und den tollen Service sehr gut», so PingPong Gründer Jan Maurer. «Es war somit für uns eigentlich keine Frage, dass wir bei PingPong die TEAMBOX gleich vom Start weg einführen, um damit auch unseren Kunden einen optimalen Service zu bieten.»

Antonia Tritthart, Geschäftsführerin der Traktor Werbeagentur GmbH zur Entscheidung für die TEAMBOX: «Wir waren mit unserer alten Agentursoftware nicht mehr zufrieden, da sie unflexibel und deshalb wenig aussagekräftig war. Daher haben wir uns umgesehen und mit der TEAMBOX eine zeitgemässe Lösung gefunden, mit der wir uns eine deutliche Effizienzsteigerung erwarten.»